Straubing, 08 .02.2019

Herzschlagfinale im Basketball


Mädchenmannschaft holt sich den Titel zum vierten Mal in Folge

 

 

 

Am Donnerstag, dem 07.02.2019, stand für die Straubinger Mädchen der Christophorus-Schule erneut das Bezirksfinale im Basketball an. Die Schülerinnen starteten als Gastgeber mit enorm hohen Erwartungen in das Turnier, denn sie konnten zuvor bereits dreimal in Folge den Titel „Bezirksmeister der Wettkampfklasse I (SFZ)“ für sich beanspruchen. Mit von der Partie in der Doppelturnhalle des Straubinger Ludwigsgymnasiums waren die Teams der Förderschulen aus Bogen, Landshut-Land, Mallersdorf, Pocking und Rottenburg. Von Beginn an überzeugten die Straubinger Schülerinnen mit gekonnten Kombinationen und konnten dank einer sehr hohen Trefferquote bereits die beiden Vorrundenspiele gegen Rottenburg und Bogen souverän für sich entscheiden. Im Finale traf das Team erneut auf die ebenbürtige Mannschaft aus Rottenburg und es hätte spannender nicht ablaufen können. Nach einer zunächst angenehmen Führung zur Halbzeit für Straubing, mobilisierten die Mädchen aus Rottenburg in der zweiten Halbzeit noch einmal alle Reserven und kamen den Titelverteidigerinnen gefährlich nahe. Als endlich der befreiende Schlusspfiff ertönte stand es 14 zu 13 für die Mädchen der Christophorus-Schule. Die Freude über den vierten Titel in Folge war natürlich riesig und die harte Arbeit wurde mit einem Pokal und Goldmedaillen belohnt.

 Die Spiele wurden vom Straubinger Schiedsrichterteam, Drahusch Vesela und Jürgen Burger, souverän geleitet. Mit großem Stolz nahmen die Straubinger Spielerinnen von Herrn Oswald (Sparkasse Niederbayern-Mitte) sowie Schulleiter Matthias Räß die von der Sparkasse gesponserten Medaillen und Urkunden entgegen. Neben der Titelverteidigung ist auch der sehr faire Ablauf des gesamten Turniers erwähnenswert. Alle Teams zeigten sich durchweg sportlich und gingen respektvoll miteinander um, was auch von den offiziellen Schiedsrichtern noch einmal hervorgehoben wurde.  

 

Straubing, 01 .02.2019

Mit 13 schwanger -  was nun?


Besuch des Gesundheitsamtes im Landratsamt

ohin kann ich mich wenden, wenn ich schwanger bin und nicht weiß wie es weitergehen soll? Wer hat bei minderjährigen Eltern das Sorgerecht? Welche Hilfen bekomme ich vom Staat? Ist Abtreibung erlaubt oder werde ich dafür bestraft? Auf all diese Fragen gab Frau Böhm von der Abteilung Gesundheitswessen im Landratsamt Straubing-Bogen klare Antworten. Sie erklärte den Mädchen und Jungen, wie belastend eine ungewollte Schwangerschaft sein kann und wie unterschiedlich sich Frauen entscheiden.

 Danach konnten die Schülerinnen und Schüler bei Herrn Edenhofer wissenswertes über HIV und AIDS erfahren. Wie stecke ich mich an? Wie kann ich mich schützen? Wo kann ich mich untersuchen lassen? Wie gehe ich mit einer Erkrankung um? Kondome schützen, nicht nur vor einer ungewollten Schwangerschaft, sondern auch vor Geschlechtskrankheiten.

 

 

 

Straubing, 30.01.2019

„Unter 14 passiert mir ja eh nichts.“


Besuch der Polizei an der Christophorus-Schule

Welche Straftaten gibt es und welche passieren an den Schulen? Welche Folgen hat das? Darüber berichtet Herr Haindl von der Polizeiinspektion Straubing in den Klassen 5/6 und 7/8. Er machte deutlich, dass das Beschmieren eines Schultisches oder das Zerstören einer Toilette bereits eine Sachbeschädigung darstellt. Er warnte auch davor Mitschüler im Netz zu beleidigen oder Fotos und Filme von Schülern unerlaubt ins Netz zu stellen. Bei einer Anzeige werden zunächst Handy oder Computer abgenommen und es folge eine Strafe.

 Herr Haindl erklärte, dass jede Anzeige wegen einer Straftat bei der Polizei, beim Jugendamt und beim Staatsanwalt aufbewahrt werde. Sollte ein Jugendlicher auch mit 14 noch Straftaten begehen falle die Strafe gleich viel härter aus.

 Für ein zerkratztes Auto oder eine beschmierte Hauswand würden Kinder zwar nicht bestraft, aber sie müssen für die Kosten aufkommen. Entweder bezahlen die Eltern oder der Jugendliche muss dafür bezahlen, wenn er zum ersten Mal Geld verdient. Somit wird der erste Lohn in der Ausbildung gleich mal einbehalten. 

 

Straubing, 17.01.2019

Basketballer gewinnen Regional-entscheid ungeschlagen


Christophorus-Schule qualifiziert sich für das Bezirksfinale in Landshut

 

 

In diesem Schuljahr trafen die Mannschaften aus Oberalteich, Landau a.d. Isar und Straubing an der Christophorus-Schule aufeinander. Dort trugen sie eines von drei Regionalturnieren aus.Im ersten Spiel trafen Straubing und Landau aufeinander. Nach anfänglichen Unsicherheiten beim Werfen konnten die Straubinger ihre Stärken ausspielen und sicherte sich den ersten Sieg. Im Spiel Landau gegen Oberalteich war Oberalteich lange in Führung. Nach der Pause holte Landau jedoch auf und hatte schlussendlich die Nase vorne.

 Auch das Spiel Straubing gegen Oberalteich konnte unser Team für sich entscheiden, auch wenn Oberalteich in der zweiten Hälfte mehrere Anschlusstreffer gelangen. Den Vorsprung unserer Mannschaft konnten sie nicht mehr aufholen.

 Nun hat sich unsere Mannschaft wiederholt für das Bezirksfinale Basketball qualifiziert. In Landshut treffen dann die besten Mannschaften aufeinander. Wir wünschen unseren Jungs viel Erfolg und eine ruhige Hand beim Werfen.

 

Straubing, 14.01.2019

Projekt zur Gewaltprävention

 

Vom 14.01.2018 – 18.01.2018 findet in der Klasse 6/7 täglich Projektunterricht zur Gewaltprävention statt.  Dabei führen die Schüler mit Erna Köberl, JaS und Klassenleiter Josef Weindl, praktische Übungen aus dem Gewaltpräventionsprogramm „Pack ma´s“ durch. Dabei gilt es zum Beispiel einen „Gordischen Knoten“ friedlich zu lösen, Gewalt einzuschätzen oder auch selbstbewusst seine Meinung zu vertreten. Zielsetzungen des Programms ist die Förderung der Empathiefähigkeit, das Training von Verhaltensweisen in Konfliktsituationen, die Förderung der Zivilcourage sowie die Stärkung der Gemeinschaft innerhalb der Klasse. Die Schüler zeigten sich von den Aufgabenstellungen sehr angetan und beteiligen sich eifrig am Projekt.

 

Straubing, 09.01.2019

Besuch der Dachziegelwerke

Berufsorientierung in den Klassen 6/7 und 9